Omer Pobrić

Omer Pobrić, geboren am 08. August 1945 in Tešanj. Dort besuchte er die Grundschule und verbrachte seine Kindheit. Er war ein Maestro der bosnischen Sevdalinka am Akkordeon und einer der wichtigsten Komponisten dieses Genres.

Die Mittelschule schließt er in IIlidža, in der Nähe von Sarajevo, ab. In Sarajevo absolvierte er die Naturwissenschaftlich-Mathematische Fakultät, Bereich Biologie- Chemie.

Die Liebe zur Musik vermittelte ihm seine Mutter Zlata und Bruder Rušto. Auf die Frage, wann er anfing zu musizieren, antwortete er stets “Weiß ich nicht, ich wuchs zusammen mit der Harmonika in Mutters Schoß auf”.

Er war der Initiator und Direktor des Sevdah-Instituts, der sich in Mulići/ Visoko, wo er auch gelebt hat, befindet. In seinen Büchern sind beinahe 1.000 Sevdalinka-Lieder verzeichnet.

1977 war er der Erste Gewinner des Musikpreises Jugoslawiens. Zwei Jahre später gründete er das Musikatelier Omega, in welchem er sich als Produzent, Aufnahmeleiter und Komponist betätigte.

Er arbeitete mit den größten Sevdah-Legenden zusammen: Safet Isović, Himzo Polovina, Meho Puzić, Zaim Imamović und vielen anderen.

Er verstarb am 20. Januar 2010 während einer Autofahrt auf der Strecke Sarajevo – Visoko.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Petition unterschreiben