Nikola Škrba

Nikola Škrba (1922 – 1995) war einer der herausragendsten Humoristen bei Radio Sarajevo.

Er erschuf einen ungewöhnlichen Humor, der auf dem Straßenjargon Sarajevo’s fußte, obwohl er eigentlich nicht aus Sarajevo kam, nicht einmal Bosnier war (geboren wurde er in Krasnojarsk – im Süden Sibiriens / Russland) 

In Zusammenarbeit mit dem Humoristen Nedeljko Opančić war er der Autor der Sendung “Selo veselo” (“Fröhliches Dorf”), welche eine Art Reisebericht war, angereichert mit Volksfesten und Volksbräuchen. Kultstatus erlangte der Einführungssatz, wenn der Reisende den Gastgeber fragte, wie denn das Dorf hieße und dieser antwortete “Fröhlich”. Diese Wortspielerei prägte sich vielen als Erinnerung ein. 

Das Leben des Journalisten, Bohemiens, Texters und Reisenden wurde 1995 durch einen Herzinfarkt in seiner Wohnung in der umzingelten Grbavica beendet.  

Die Menschen in Sarajevo bewahren den Komiker in Erinnerung, indem sie zwei Hochhäuser am Marindvor nach seinen zwei berühmten Figuren aus humoristischen Radiosendungen genannt haben – Momo und Uzeir, die sogar die turbulenten kriegerischen Zeiten überstanden haben.

Nikola Škrba schrieb zahlreiche, von Sevdalinka beeinflusste Lieder. Das Bekannteste ist sicherlich “Tebi majko misli lete”, das vielmals von verschiedenen Künstlern neu interpretiert wurde.

Er arbeitete mit vielen Sängern der Volksmusik zusammen, darunter der berühmte Safet Isović, auf dessen Alben aus 1966, herausgegeben von Jugoton, die Lieder ” Sve djevojke iz mahale” und “Oj,Zekija” waren, ebenso das Lied “Stara staza” auf dem Minialbum aus 1974, das Lied  “U baštici ruža vene” aus dem Album von 1980, außerdem „Sve behara i sve cvjeta“und viele andere, weniger bekannte Werke.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Petition unterschreiben