Husein Kurtagić

 

Husein Kurtagić wurde am 29.01.1938 in Trebinje geboren. Als Kind verlor er durch eine Bombenverletzung 1945 sein Augenlicht. Trotz Behandlungen und zwei Operationen kam seine Sehfähigkeit nicht mehr zurück, so dass er als siebenjähriges Kind nach Belgrad in eine Bildungseinrichtung für blinde Kinder geschickt worden ist.

Nach dem er 1957 nach Sarajevo kam, sang er beim Radio Sarajevo vor und mit wurde mit 19 Jahren zum ständiger Solist. Gleichzeitig fing er an, Lieder im Geiste des Volksmelos zu komponieren und nahm erfolgreich an vielen Festivals der Volksmusik teil, insbesondere am Festival “Ilidža” und “Beogradski sabor”. An diesen Festivals trat er sowohl als Interpret, als auch als Autor auf.

Seine ersten Schallplatten nahm er 1960 auf und war außerdem exklusiver Künstler des damals größten Plattenunternehmen “Jugoton” aus Zagreb.

Für dieses Haus nahm er eine große Anzahl an Schallplatten aus eigener Sammlung auf, ebenso wie Lieder anderer Autoren.

Die meisten seiner Werke wurden in großen Auflagen verkauft. Zu seinen bekanntesten Kompositionen zählten die Lieder: “Bol bolujem draga”, “Ima jedna cura u sokaku mome”, “Moj život je rijeka bez obale” und viele mehr. Dennoch war die erfolgreichste Komposition “Ne klepeći nanulama” zum Text von Ibrahim Dedić, die in 26 Arrangements und Versionen aufgenommen worden ist.

Nach Angaben von Plattenfirmen und zahlreichen Umfragen ist dieses Lied die gelungenste Melodie komponierter Volksmusik aller Zeiten.

Parallel zu seiner Gesangskarriere beschäftigte er sich mit der Organisation in der Unterhaltungsindustrie. Als Musikmanager organisierte er für viele Agenturen unzählige Konzerte aller Musikrichtungen.

Anfang 2008 schrieb er ein Buch mit dem Titel “Muzika mog vremena” (Musik meiner Zeit).

Husein Kurtagić starb am 27. November 2008 in Sarajevo.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Petition unterschreiben