Božo Vrećo

Božo Vrećo, geboren am 18.10.1983 in Foča / Bosnien-Herzegowina ist ein Interpret, Autor und Komponist von Sevdalinka, des traditionellen bosnisch-herzegowinischen Liedes, welches als Ausdruck des unglücklichen und nicht erwiderten Liebesverlangens, der Melancholie, der Sehnsucht und des Schmerzes entstanden ist und über Jahrhunderte mündlich, später auch schriftlich, überliefert wurde. Er gehört der neuen Künstlergeneration an und war der Erste, der nach über fünfzig Jahren eigene Texte der neu entstandenen Sevdalinka verfasst und eingesungen hat.

Božo Vrećo verbrachte seine Kindheit in Foča.
Großen Einfluss auf seine Liebe zur Sevdalinka hatte seine Mutter, die stets Radiosendungen mit altstädtischer Musik und Sevdalinka hörte, er betrachtet sie als seine Muse und widmet ihr sein ganzes künstlerisches Schaffen und seine Inspiration.
Nach dem Masterabschluss der Archäologie an der Belgrader Universität, entschließt er sich für einen Umzug von Belgrad nach Sarajevo. Im Mekka des Sevdahs, wie viele Sarajevo nennnen, gelingt es ihm mit seiner experimentellen Herangehensweise und der Rückkehr auf die Anfänge des a cappella Gesangs solche Aufmerksamkeit zu erregen, dass ihn nach einiger Zeit selbst die namhafte New York Times als jemanden mit engelsgleicher Stimme bezeichnet.

2013 gründet er die Band “Halka”, zusammen mit Dino Šukalo, Edvin Hadžić, Adis Sirbubalo i Anes Beglerbegović. Zwei erfolgreiche Alben, “Halka” und “O ljubavi”, sowie zahlreiche Konzerte in der Region und europaweit sind das Ergebnis dieser dreieinhalbjährigen Zusammenarbeit.

Angespornt durch die immer häufigeren Soloengagements an berühmten europäischen Festivals, fokussiert sich Božo Vrećo ab 2014 auf seine Solokarriere, motiviert durch die Liebe, der Öffentlichkeit seine eigenen Texte und Kompositionen zu präsentieren.
Auf diese Weise möchte er seinen authentischen und unverwechselbaren Stil etablieren, sowohl stimmlich als auch visuell. Ebenso wie Sevdalinka, identifiziert sich Božo mit der Geschlechtsneutralität und glorifiziert damit seine Dualität als Hauptelement, die zusammen mit seiner besonderen Kastratenstimme stets auf dem Podest steht.

Das dritte Album „Moj sevdah“ ist vollständig in a cappella Version eingesungen. Darauf befinden sich seine ersten eigenen Lieder “Lejlija” und “Znaš li da se svakog dana molim”, die eine Rennesaince des Sevdah’s in jeglicher Hinsicht erleben. Das inspiriert ihn und gibt ihm den entscheidenden Impuls für sein künftiges Schaffen. Sein viertes Album „Pandora“ enthält ausschließlich eigene Lieder und erlebt beispiellose europa- und weltweite Erfolge.

Er arbeitet zusammen mit herausragenden Musikern der Region und der Welt und gemeinsam bringen sie echte Meisterwerke hervor.

2016 erscheint sein Buch „Mila“, welches seiner Mutter gewidmet ist. Es ist ein autobiographischer lyrischer Roman, geschrieben in Form eines Tagebuches und in drei Wiederauflagen verkauft wurde.

Sein fünftes Album “Melek”, das in Zusammenarbeit mit Croatia Records produziert wurde, ist im Juli 2018 erschienen.

Seine Musik ist zum Teil von Dokumentarfilmen, Ballett- und Theateraufführungen geworden.
Für den neuen Film von Lordan Zafranović, einem der wichtigsten jugoslawischen Regisseure, wird er die komplette Filmmusik übernehmen.

Neben der Musik beschäftigt er sich mit der Malerei und dem Modedesign.

Er lebt und arbeitet in Sarajevo.

BOŽO BESUCHEN

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Petition unterschreiben